Marrakech Design kollektion

Zementfliesen werden in einer Produktionsweise hergestellt, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Südfrankreich perfektioniert wurde. Mittlerweile befindet sich das Zentrum ihrer Produktion in Marokko. Zementfliesen werden von Hand hergestellt. Dabei kommen Gußformen aus Metall und hydraulische Pressvorrichtungen zum Einsatz. Als Bestandteile werden ausschließlich Zement, Wasser, Sand, Marmorstaub und Farbpigmente verwendet. Im Gegensatz zur keramischen Fliese werden die Zementfliesen nicht gebrannt, sondern durch Trocknung ausgehärtet. Die Pigmentschicht wird zu einer Höhe zwischen drei und vier Millimetern aufgetragen. Die Fliesen haben dadurch eine beinahe ewige Lebensdauer.


 

Charlotte von der Lancken

Mit der Fliesenkollektion Paths entsteht ein unendliches Labyrinth aus einem einzigen roten Faden. Ganz gleich, wie herum sie die Fliese einlegen, der unaufhörliche Pfad setzt sich von alleine fort durch den Raum. Aus der Kollektion ensteht mit einfachsten Mitteln ein unendlicher Reichtum an Mustern.

Das Muster Fold hat Charlotte von der Lancken für Marrakech Design entworfen
Das Symbol für Unendlichkeit lag dieser neuen Fliesenkollektion für Marrakech Design zugrunde. Das Muster besteht aus einer flachen Variante des Möbiusbandes, das ein gleichseitiges Sechseck vollkommen ausfüllt. Im Möbiusband steckt die mathematische Entdeckung einer eindimensionalen Oberfläche und somit das Sinnbild der Unendlichkeit. Erinnerte uns an das Wesen der Fliesen. Auf eine Art.

 

 

Claesson Koivisto Rune

Sie haben den preisgekrönten Designklassiker “Dandelion“ entworfen: Unsere Zusammenarbeit mit Claesson Koivisto Rune begann im Jahr 2012 und umfasst mittlerweile drei unterschiedliche Kollektionen, die sich insgesmt aus zwölf verschiedenen Mustern zusammensetzen. Das zugrundeliegende Gestaltungsprinzip besteht in übereinandergelagerten Mustern und den sich daraus formierenden Strukturen.


 

Marie-Louise Hellgren

Der Entwurf für Mareld kommt bei mir direkt von meiner Liebe zum Meer und zum alten Land von Bohuslän. Ich erinnere mich an die herrlichen Augenblicke dort, wenn man an einem Sommerabend spät noch schwimmen geht und in der Tiefe des Wassers schimmert der nachtleuchtende Plankton. »In mir arbeitet der Wunsch das Unsichtbare zum Vorschein zu bringen«. Wir haben dann etwas experimentiert und dabei eine neue Methode gefunden, die Fliesenoberfläche wie im Nass-in-Nass-Aquarell opak zu gestalten. Das verleiht dem Dekor jetzt einen einzigartigen Reiz.

 


 

Mats Theselius

Unsere Zusammenarbeit mit Mats Theselius. Hier finden Sie unsere Kollektionen Raval, Kelim, New Raval & Lines


 

Monica Förster Design Studio

In »The Four Elements« wird ein in der Kultur des Nordens traditionelles Farbschema mit einer zeitgenössischen Ornamentik formuliert. Die bestimmenden Farben der schwedischen Landschaft: Waldgrün, Himmelblau, Ziegelrot und Tiefschwarz erscheinen auf der Oberfläche der Fliese wie getuscht. Kostbar und lieblich zugleich.

Für »Breaking the Wave« hat Monika Förster eine neuartige Form für die Fliese erarbeitet — nach dem Vorbild eines Bogenschwungs der Art Nouveau; aus einer Epoche, da das Naturvorbild für Architektur und Möbeldesign bestimmend wurde.


 

Klassiker und Tradition

Die Ornamente unserer traditionellen Klassiker beruhen hauptsächlich auf überlieferten Motiven aus Frankreich und dem arabischen Raum. Wir haben uns dennoch die künstlerische Freiheit genommen, die ursprüngliche Farbgebung an den Zeitgeschmack anzupassen.