Über uns

Firmengeschichte

Das schwedische Unternehmen Marrakech Design ist spezialisiert auf den Handel mit handwerklich gefertigten Zementfliesen. Das Dekor unserer Fliesen wird mit der traditionellen Technik der Enkaustik aufgebracht. Diese Technik hat ihre Wurzeln in der Antike und wurde dann im Frankreich des späten 19. Jahrhundert perfektioniert. Heute werden solche durch Enkaustik verzierten Fliesen vor allem in Marokko und in Vietnam hergestellt.

Zur Gründung von Marrakech Design kam es im Jahr 2006 nach einer Reihe von Reisen durch Marokko. Wir hatten dort die Vielfalt dieser faszinierenden Dekorfliesen kennen und lieben gelernt. Anfänglich importierten wir vor allem die in Marokko und Frankreich, sowie im arabischen Raum klassisch gewordenen Ornamente, bei denen wir lediglich die Farbgebung an die nordeuropäischen, beziehungsweise skaninavischen Vorlieben angepasst hatten.

Mit der Zeit wurden wir wagemutig. Vier Jahre nach der Gründung brachten wir mit Raval unsere erste Linie in Enkaustik handwerklich hergestellter Fliesen mit einem Dekor in zeitgenössischem Design auf den Markt. Raval war entstanden in einer Zusammenarbeit mit Mats Theselius, einem renommierten schwedischen Gestalter. Daraufhin kam es im Jahr 2012 zu einer Zusammenarbeit mit dem Stockholmer Architekturbüro Claesson Koivisto Rune, aus der drei moderne Ornamente, Casa, Dandelion und Stone hervorgingen. Dandelion dürfen wir mit Fug und Recht als einen Designklassiker bezeichnen.

Und so folgten in den nächsten Jahren die Kollektionen Kelim, bestehend aus den Ornamenten Goose-eye, Herringbone, Hook und Woody – wieder von Mats Theselius; sowie Bow, Kimono, Lily, Moonrise und Orchard, erneut nach Entwürfen von Claesson, Koivisto Rune; gefolgt von New Raval (Mats Theselius), und aktuell: Claesson Koivisto Runes »Stitches and Embroidery«.

Stolz sind wir auf einige Auszeichnungen, die wir für unsere Produkte erhalten durften: Raval wurde im Jahr 2011 sowohl vom Residence Magazine als auch beim Elle Deco Sweden Design Award mit Preisen bedacht. Im darauffolgenden Jahr wurde unsere Kollektion Casa Dandelion Stone von der Jury des Elle Deco Sweden Design Awards ausgezeichnet, im Jahr 2013 erhielten wir in Mailand den Elle Deco International Design Award für Dandelion.

Aus einer Liste von wesentlichen Ausbauvorhaben, bei denen unsere Produkte derzeit Verwendung finden, wollen wir das  Scandic Grand Central Hotel in Stockholm erwähnen, sowie die überwiegende Zahl von Filialen der family bakery Fabrique in London und Stockholm; der Flagshipstore von Hunter Boots in der Regent Street, London, das Haymarket Hotel in Stockholm, die Restaurantkette Sandro Helsinki, das Zander K Hotel in Bergen (Norwegen), sowie die Londoner Filiale des Schuhhändlers Toms.

Unsere Gestalter

Claesson Koivisto Rune

Das Architekturbüro wurde im Jahr 1995 in Stockholm gegründet. Mårten Claesson, Eero Koivisto und Ola Rune hatten von Anfang an eine strategische Partnerschaft im Sinn und so konnte sich aus der ursprünglich an die Planung von Architektur gebundenen Firma ein multidisziplinär agierendes Unternehmen entwickeln. Rege Nachfrage aus dem In und Ausland sorgt für die stabile Auslastung in der sowohl architektonischen wie gestalterischen Auftragslage.

Claesson Koivisto Rune wurden im Jahr 2004 als erstes schwedisches Büro überhaupt zur Architektur-Biennale von Venedig eingeladen. Etliche der von ihnen verantworteten Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet, beispielsweise die Serie von Fertighaustypen für den Hersteller Fiskarhedenvillan, das Haus Widlund auf Öland, das Gebäude der Galerie Örsta im schwedischen Kumla, sowie ihr Sfera Kunstkaufhaus im japanischen Kyoto und das Nobis Hotel in Stockholm.

Für ihre Entwürfe wurde Claesson Koivisto Rune mit einer Vielzahl internationaler Preise ausgezeichnet, unter anderem insgesamt neunmal mit dem American Good Design Award in den Jahren 2009 bis einschließlich 2016; mit dem Deutschen Designpreis in Gold und Silber im Jahr 2011; von der schwedischen Elle Deco gab es im Jahr 2011 die Auszeichnung zum Designer des Jahres; im nächsten Jahr: Möbelstück des Jahres, gefolgt von der zweifachen Auszeichnung in den Kategorien Designer des Jahres und Bestes Sitzmöbel des Jahres 2014 durch Elle Decor Italia. Im selben Jahr: Red Dot Design Award—Best of the Best 2014. Claesson Koivisto Rune konnten somit in der Geschichte des Red Dot Design Awards als erstes Büro überhaupt in fünf unterschiedlichen Kategorien, Architektur eingeschlossen, mit dem renommierten Designpreis ausgezeichnet werden. Im Jahr 2015 wurde ihnen der Bruno Mathsson Preis verliehen. In Schweden wie auch in ganz Skandinavien gilt diese Auszeichnung als die Höchste Ehrung in der Disziplin des Möbeldesigns.

 

Mats Theselius

Mats Theselius wurde 1956 in Stockholm geboren. Mittlerweile lebt und arbeitet er auf Malmö und in einem Landhaus in Löderup, am südlichen Zipfel von Skåne. Seine Ausbildung erhielt er an der Hochschule für Kunst, Kunsthandwerk und Design, Konstfack zu Stockholm während der Jahre 1979—1984. In den Jahren 1995—1996 hielt er eine Professur an der Hochschule der Künste für Design und Kunsthandwerk zu Göteborg inne. Das Werk von Mats Theselius ist an der Schnittstelle von Kunst und Design angesiedelt. Auftragsarbeiten entstehen zusätzlich zu seinen eigenständigen Projekten in den Bereichen Produktdesign, Ausstellungsdesign, Bühnenbild, Rauminstallation, Buchgestaltung, Filmkunst und Komposition. Erwähnenswert sind zudem seine Sessel, die in Einzelstückanfertigungen entstehen.

Sein Werk wurde inzwischen mit zahlreichen angesehenen Design-Preisen ausgezeichnet. Unter anderen mit dem Torsten & Wanja Söderberg Design-Preis, sowie mit dem Bruno Mattsson Preis. Seine Stücke sind in wegweisenden Sammlungen des zeitgenössischen Designs vertreten. Von den wichtigsten seien an dieser Stelle die des Nationalmuseums von Stockholm genannt, die des Art & Craft Museum in New York City; des Museum für angewandte Kunst in Köln, sowie der Russian State Art Collection in Moskau.

 

Place your order here

Contact